Ein neues Körpergefühl...

Was ist das Besondere an Thaimassage?

Nuad – die traditionelle Thaimassage – erwuchs aus der Medizin und der Meditation. Sie ist eine Kunst von Mönchen und Ärzten und wird auch heute noch in den Wat, den buddhistischen Tempeln/Klöstern gelehrt, der Wiege der klassischen Massage des Königreichs.

Meine Thai-Massage ist keine Muskelkneterei, sondern ein harmonisches Zusammenspiel der aktiven Bewegungen der Masseurin und der passiven Bewegungen des/der Massierten und wird darum auch gerne als „Yoga für Faule“ bezeichnet.

Als EmpfängerIn der Thai-Massage brauchst du selber nichts zu tun, denn du wirst einfühlsam in verschiedene Streck-, Dehn- und Drehübungen gebracht, die du alleine gar nicht imstande wärst auszuführen. Dieses wohltuende „Stretching“ ist ein Teil der Thai-Massage.  

IMG-20190308-WA0026

Der andere Teil ist eine Pressur der Energielinien und Reflexzonen des Körpers, wodurch die Organe, Nerven und Drüsen angeregt und harmonisiert werden.

Eine Thai-Massage ist einfühlsam, sanft und passt sich deiner Beweglichkeit an.

Ich benutze kein Öl bei der Massage und du bist die ganze Zeit vollständig bekleidet in bequemer Jogginghose.

Freu dich auf eine phantastische Behandlung, die deinen Körper entspannt, Blockaden und Verspannungen löst, deine Gelenke mobilisiert, dich wohltuend dehnt, deinen Bewegungsradius erweitert und dir ein vollkommen neues Körpergefühl beschert!

Menü schließen